Erfundene Propaganda von Herrn Sikorski

Wie so oft verbreitet ein Medium eine frei erfundene Propagandageschichte, die sich dann international in den Zeitungen verbreitet. Dieses Mal vom ehemaligen Außenminister Sikorski. Dieser hatte am 22.10.14 behauptet, Putin hätte Polen, bzw. dem damaligen Präsidenten Ronald Tusk, angeboten, die Ukraine zu teilen. Die Geschichte wurde von BILD, FAZ, NTV und vielen anderen Medien dankbar aufgegriffen.

Die Parallele zum Hitler-Stalin-Pakt, als man Polen aufteilen wollte, ist unübersehbar. Diese Information wäre wirklich eine Bombe!

Natürlich war die Geschichte frei erfunden. Herr Sikorski, der ehemalige polnische Außenminister war bei dem zunächst angeblich frei nach dem Gedächtnis zitierten Gespräch zwischen Ronald Tusk und Putin dann überhaupt nicht dabei gewesen, sah sich überinterpretiert und sagte später nur noch „er habe sich „vergaloppiert“. Anscheinend hat es das bilaterale Gespräch zwischen Tusk und Putin in Moskau nämlich nie gegeben, auf das sich Sikorski bezogen hatte.
Die Geschichte ist also eine reine Propagandalüge, aber es fällt den Mainstream-(Online-)Medien nicht ein sie zu verbessern. Die Artikel sind ohne entschuldigende Kommentare noch bei vielen Medien einsehbar:

ZEIT ; WELT ; BILD  und viele andere…

Aufklärung gibt es nur bei den Deutschen-Wirtschaft-Nachrichten (nicht Mainstream), die ausführlich darüber berichten!

Zur Erinnerung: Herr Sikorski war der, der privat durchaus kritisch gegenüber den Amerikanern ist, wie man beim polnischen Abhörskandal mitbekommen konnte, (aber leider ist er wohl Opportunist und agiert entgegen seiner eigenen Meinung als Kriegstreiber):

„Weißt du“, sagt er [Sikorski] zu Rostowski, „das polnisch-amerikanische Bündnis ist nichts wert. Es ist sogar schädlich, denn es schafft ein falsches Gefühl der Sicherheit. Totaler Bullshit. Wir streiten uns mit den Deutschen, mit Russland, und wir glauben, alles ist super, nur weil wir den Amerikanern einen geblasen haben. Schwachköpfe. Totale Schwachköpfe. Das Problem in Polen ist, dass wir zu wenig Stolz haben und zu wenig Selbstwertgefühl. So eine Negerhaftigkeit.“

(zitiert nach der FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.6.14)

Empfehlung:
Wer generell wissen will, wie unsere öffentlich rechtlichen Sender immer wieder einseitige Kriegspropaganda betreiben, der sollte sich auch folgenden Blog anschauen. Hier sind die Fälle immer sehr gut mit Quellen belegt: https://propagandaschau.wordpress.com/tag/lugen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *