Fahrverbot für Minderheiten in Russland ist wieder eine Medienlüge.

Neulich schrieben Bild, die Welt, tagesschau.de, Stern und viele weitere (Online)-Medien hier in Deutschland und auch im Ausland (z.B.: Guardian, New-York Times, eltiempo aus Spanien) – also das gesammelte westliche Medienkonzert inklusive des Radios, dass es Transsexuellen und weiteren Minderheiten in Russland verboten werden soll, einen Führerschein zu erwerben. DAS IST WIEDER EINE PROPAGANDALÜGE! Tatsächlich richtet man sich momentan in Russland nach den ICD-Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation WHO. Leider führt die WHO heute noch Transsexualität als Krankheit! Trotzdem muss NIEMAND, der transsexuell ist, um seinen Führerschein bangen. Die Diagnosen laut ICD führen zur Versagung [der Fahrerlaubnis] “bei Vorliegen chronischer oder langandauernder psychischer Störungen, die von schweren dauerhaften oder sich regelmäßig verschärfenden Schmerzzuständen begleitet sind”. Kein Arzt wird einem Transsexuellen aufgrund der Veranlagung bescheinigen, zum Führen von Fahrzeugen ungeeignet zu sein. Noch genauerer Details findet man in dem Link. Ich halte es für eine unverantwortliche Kriegshetzerei, wenn man solche Meldungen verbreitet. Es geht nur darum den Menschen hier einzureden in Russland gäbe es einen Faschismus und die Minderheiten wären bedroht. Die meisten Leserkommentare zu diesen Propagandartikeln (zum Beispiel bei tagesschau.de) kritisieren die Artikel, aber die Leser gehen davon aus, dass die Meldung stimmt. Ein Kommentar sieht dann so aus: „In Saudi-Arabien dürfen Frauen nicht Auto fahren.“ Man sieht, dass dieser Mensch auf die Propagandalüge hereingefallen ist. Russland mit Saudi-Arabien zu vergleichen ist ein Unding! In Russland wird gewählt und jeder Mensch hat Rechte. (Man munkelt sogar, dass die Gerichte dort schneller arbeiten als hier, denn hier hat man Rechte, aber man bekommt sein Recht oft nur mit viel Geld und nach Jahren!) Leider besteht in der deutschen Öffentlichkeit noch Restvertrauen in die Medien und die Menschen denken an solchen Meldung wäre doch noch etwas Wahres. Nach dem Motto: Die werden nicht alle Führerscheine wegnehmen, aber die Transsexuellen werden jetzt sicher schickaniert. Das ist falsch! Wir haben es nur mit vorbereitender Kriegspropaganda von wetslicher Seite zu tun. https://propagandaschau.wordpress.com/2015/01/10/neues-gesetz-in-russland-kein-fuhrerschein-fur-transsexuelle/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.