Freihandelsabkommen und Krieg – Dr. Werner Rügemer

Dr. Werner Rügemer lehrt an der Universität Köln. Wieso gibt es Freihandelsabkommen? Herr Rügemer schafft es hervorragend zu erläutern, welche Bedeutung die Freihandelsabkommen haben und gegen wen sie gerichtet sind. Er merkt an, dass es nicht rein kapitalistische Staaten schaffen Freihandel zu haben ohne überall Militärbasen zu errichten.

Sehr gut sind auch seine neuesten Ausführungen bei RT-Deutsch zu TTIP. (Der fehlende Part Teil 58)  (Beginn Thema TTIP nach 2 Min -Interview ab Minute 5) . Hier erzählt er, dass heute schon der französische Konzern Veolia in Ägypten gegen die Stadt Alexandria klagt, weil diese beschlossen hatte die Löhne müssten moderat erhöht werden. Da Veolia dort die Wasserversorgung durchführt und deshalb auf einmal höhere Löhne zahlen muss, klagt der Konzern. Dies könnte auch Deutschland blühen, wenn man einmal den Mindestlohn anheben wollte. Schöne Aussichten! Herr Rügemer sieht daher große Gefahren im Arbeitsrecht.

Wer Herrn Rügemer besonders spannend findet: Es gibt noch ein schönes Interview von Ken-FM mit Herrn Rügemer. Dort erklärt Herr Rügemer verdeckten Lobbyismus und sein Buch, in dem es um die Zerstörung von Gewerkschaften geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.