„Vera-Fake“ – ein TV-Skandal erster Güte

Nach der Pause von Jan Böhmermann auf Grund des Schmähgedichts über Erdogan und die Folgen für ihn, startete Jan Böhmermann mit einem echten Highlight (ich schaue seine Sendung sonst nie und will sie deshalb auch ausdrücklich nicht empfehlen), nämlich der Aufdeckung des absoluten Moralmangels im Fernsehen.

Das Team von Jan Böhmermann hatte einen gefälschten Kandidaten bei „Schwiegertochter gesucht“ eingeschleust.
Nun machen sich die meisten Menschen keine Illusionen. Sie wissen, dass nur die wenigsten Bewerber bei TV-Shows auch wirklich ausgewählt werden. Reality-Soaps vermitteln Klischees und natürlich wissen alle, dass Szenen für die Kamera nachgedreht werden. Die Zustände bei „Schwiegertochter gesucht“ übertrafen jedoch das Vorstellungsvermögen eines jeden Zuschauers. Die Worte wurden den Kandidaten vorgegeben. RTL vergütet die Show anscheinend auch nur mit 150 Euro für bis zu 30 Drehtage und das mit dem Hinweis, dass der Staat die Menschen über Hartz IV so oder so finanziert und die davon eh nichts hätten.
Ich empfehle jedem, dass er sich diesen Beitrag von einer guten Viertelstunde ansieht, um sich gegen solche Fernsehshows ein für allemal zu immunsisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.