Analyse zum NATO-Gipfel von Willy Wimmer

Aus aktuellem Anlass zum NATO-Gipfel. Auf diesem Gipfel wurde nun bschlosssen, dass man mal wieder mit Russland reden will, macht jedoch knallhart weiter mit allen Rüstungsanstrengungen. Der Raketenabwehrschirm, der halt nichts anderes ist als auch eine nukleare Angriffsoption und auch so leicht nuklear bestückbar ist, soll weiter gebaut werden. Waffen werden in die Ukraine geliefert und Soldaten entgegen der NATO-Russland-Akte stationiert.

Offiziell verkauft man das so, als seien die USA auch noch zu diesen Stationierungen gedrängt worden, aber nur ein sehr naiver Mensch kann denken, dass die USA sich da drängen lassen mussten.

Eine besonders treffende Analyse, schon am Tag vor dem Gipfel, liefert Willy Wimmer (9 Minuten Audio): https://soundcloud.com/sputnik-de/nato-gipfel-in-warschau

Außerdem ist die Rede von Sarah Wagenknecht zu empfehlen: https://www.youtube.com/watch?v=595cAER34PA

Man kann nur hoffen, dass die Politiker und auch Medienschaffenden hier doch einmal irgendetwas Vernünftiges aus der Geschichte lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.