Der Bündnisfall ist näher als man denkt.

Unglaublich aber wahr. Inzwischen besteht die NATO aus 25 Ländern. Wird eines dieser Länder angegriffen, dann müssen die anderen Länder diesem Land Unterstützung zukommen lassen. Das nennt man dann den Bündnisfall und in der Regel geht man davon aus, die anderen NATO-Länder helfen im Bündnisfall bei einem Krieg.

Deshalb traut sich auch kein Land, ein NATO-Land anzugreifen. Nun will man von westlicher Seite aus trotzdem Kriege führen. Deshalb hat man den Krieg gegen der Terror erfunden und NATO-Staaten führen schon Kriege, weil private Terroristen (angeblich)  ein NATO-Land angreifen. Dies ist völkerrechtlich absolut nicht zulässig, doch das interessiert nicht und inzwischen hat man auch die Intervention in Syrien mit Terroranschlägen in Frankreich legitimiert.

Der absolute Hammer ist jedoch, dass es inzwischen nicht einmal eines Terroranschlags braucht, um den Bündnisfall auszulösen. Es reicht schon ein Hacker-Angriff auf ein Land. Das heißt, dass nur irgendein NATO-Land sich über das Netz angegriffen fühlt, wirklich angegriffen wurde oder dies behauptet, alle NATO-länder in den Krieg gezoen werden. Die Öffentlichkeit wird die Behauptung eines Cyberangriffs niemals widerlegen können und schon wird wieder zurückgeschossen – ganz real. Die Gefahr ist sehr groß! Hier mehr Informationen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/15/nato-hacker-angriffe-koennen-buendnisfall-ausloesen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.